E R N A E H R U N G   -   D I A E T E N . de

Informationen über
ErnährungsformenDiätengesunde Ernährung

Ernährung & Diäten

Ernährungsformen
  » Vegetarisch
  » Veganisch

Diäten
  » Trennkost
  » Schrothkur
  » Buchinger Fasten
  » F.X. Mayr Fasten
  » Metabolic Balance
  » Glyx Diät
  » Low Carb

Gesunde Ernährung
  » Tipps

Impressum

Glyx Diät - Ausrichtung der Ernährung am glykämischen Index

Die Glyx-Diät, eine kohlenhydratarme Ernährungsform mit Lebensmitteln, die einen niedrigen glykämischen Wert haben, hat schon vielen Übergewichtigen geholfen, ihr Gewicht zu reduzieren. Unter Fachleuten ist die Glyx-Diät jedoch durchaus umstritten.

Der glykämische Index, abgekürzt Glyx, sagt etwas darüber aus, wie stark der Blutzuckerspiegel nach dem Verzehr bestimmter Lebensmittel ansteigt. Bei der Glyx-Diät wird darauf geachtet, dass man vor allem solche Nahrungsmittel zu sich nimmt, die einen niedrigen Glyx-Wert aufweisen und den Blutzuckerspiegel nicht so stark ansteigen lassen. Bei einem hohen Blutzuckerspiegel kann man nämlich nur schwer abnehmen, da der Körper seinen Energiebedarf nicht aus den Fettdepots deckt und im Gegenteil sogar Fett speichern kann.
Außerdem wird viel Insulin ausgeschüttet, was zu regelrechten Heißhungerattacken führen kann, die jeden Diätversuch zum Scheitern bringen.

Es gibt Tabellen, die jedem Lebensmittel einen bestimmten Glyx-Wert zuordnen. Ist der Glyx niedriger als 50, gilt er als gut, liegt er darüber, sollte man das Nahrungsmittel besser meiden. Konkret sind Nudeln, Zucker und Wurst absolut tabu. Erlaubt sind dagegen Eier, Fisch, Hülsenfrüchte, Nüsse, Getreide, Gemüse, Obst und Salat. Auch Fett ist nicht verboten, da die Befürworter der Glyx-Diät davon ausgehen, dass weder die Fettzufuhr noch die Kalorienmenge verantwortlich für Übergewicht sind, sondern ausschließlich die Höhe des glykämischen Wertes der Nahrungsmittel.

Genau das wird aber von vielen Ernährungsexperten bezweifelt. Sie vertreten die Ansicht, dass die im Körper gespeicherte Fettmenge nicht nur von der Höhe des Blutzuckerspiegels abhängt, sondern auch vom Fett- und Flüssigkeitsgehalt der Nahrung und der Menge der zugeführten Ballaststoffe.
Unumstritten dagegen ist die Tatsache, dass die bei der Glyx-Diät empfohlenen Lebensmittel wie Obst, Gemüse und Vollkornprodukte, die Insulinausschüttung reduzieren und so verhindern, dass man ein starkes Hungergefühl verspürt.

Quellen für weiterführende Informationen:
Eine umfangreiche Beschreibung findet sich auf www.kohlenhydrate-diaet.de
Eine weitere Quelle für Infos über Lebensmittel ohne Kohlenhydrate findet sich hier.