E R N A E H R U N G   -   D I A E T E N . de

Informationen über
ErnährungsformenDiätengesunde Ernährung

Ernährung & Diäten

Ernährungsformen
  » Vegetarisch
  » Veganisch

Diäten
  » Trennkost
  » Schrothkur
  » Buchinger Fasten
  » F.X. Mayr Fasten
  » Metabolic Balance
  » Glyx Diät
  » Low Carb

Gesunde Ernährung
  » Tipps

Impressum

Trennkost - eine der beliebtesten Diäten

Unzählige Menschen empfehlen die Trennkost als ein einfaches und erfolgreiches Mittel, um überflüssige Pfunde zu verlieren und sein Gewicht langfristig zu halten. Das liegt auch daran, dass die Regeln der Trennkost recht einfach und leicht verständlich sind.
Man darf weiterhin alles essen, auch in den gleichen Mengen wie bisher. Das Einzige, was geändert werden muss, ist die Zusammensetzung der einzelnen Mahlzeiten. Lebensmittel, die überwiegend Eiweiß liefern, müssen von kohlenhydrathaltigen Produkten getrennt werden. Zu den Eiweißprodukten zählen Milch, Fleisch, Fisch, Eier, Käse und Obst. Lebensmittel, die überwiegend aus Kohlenhydraten bestehen sind Nudeln, Kartoffeln, Reis, Zucker und Getreide.

Zwischen dem Verzehr von Eiweiß und dem von Kohlenhydraten müssen etwa drei Stunden liegen. Der Grund dafür, dass diese beiden Gruppen von Nahrungsmitteln getrennt gegessen werden sollen, ist, dass unser Verdauungsapparat unterschiedliche Stoffe bereit stellt, um das Essen zu verdauen. Eiweiß wird im Magen mit Hilfe von Magensäure aufgespaltet, Kohlenhydrate dagegen bereits im Mund durch den basischen Speichel verdaut.

Wenn der Organismus beide Nahrungsmittel zur gleichen Zeit erhält, dauert es viel länger, bis der Nahrungsbrei verarbeitet werden kann. Häufig wird das Essen nicht richtig verdaut, es liegt schwer im Magen und kann Blähungen und Krämpfe verursachen. Hat der Körper dagegen genügend Zeit, um erst die eine Sorte von Nahrungsmitteln zu verdauen und später die andere, funktioniert der Verdauungsapparat optimal. Es fällt viel leichter, sein Gewicht zu kontrollieren und Magen- und Darmbeschwerden verschwinden.

Zur Verdeutlichung soll die Trennkost nachfolgend am Beispiel eines "typischen" Mittagessens, nämlich Schweinbraten mit Rotkohl und Kartoffeln, verdeutlicht werden. Statt wie bisher alles zusammen zu essen, muss man sich zwischen Schweinebraten und Rotkohl, oder Kartoffeln und Rotkohl entscheiden. Tabu ist die Zusammenstellung Schweinebraten ( Eiweiß ) und Kartoffeln ( Kohlenhydrate ).

Trotz mancher Kritik an dieser Ernährungsweise, hat die Trennkost viele Anhänger, die sich davon nicht beirren lassen.
Auch Hotels und Restaurants sind inzwischen dazu übergegangen, auf ihrer Speisekarte Trennkost-Gerichte anzubieten. Gerade die Urlaubszeit bietet eine gute Gelegenheit dafür, einmal eine andere Form der Ernährung auszuprobieren.